Medizinischer Gerätewagen

Studie eines Gerätewagen mit zentraler Touchscreen-Steuerung

Auftrag: Konzept und Design eines Gerätewagens.

Kunde: TÜR elektromedizin
Studienprojekt

Der Entwurf zeigt eine technische Lösung eines Wagens, in dem mehrere Geräte für Physiotherapie, apparative Kosmetik und weitere Anwendungen wie die Diagnostik der Ausprägung des Gleichgewichts untergebracht sind. Die verschiedenen Apperate sind im Korpus des Wagens verstaut und werden über einen zentralen Touchscreen sowie eine Bedienoberfläche mit Drehregler und Tastschaltern gesteuert. 

Die Versorgung mit elektrischer Energie erfolgt über einen 220 V Netzstecker und integriertem Akkumulator. Der Bediener kann sitzend oder stehend im optimalem Blickwinkel zum Patienten arbeiten und über den Bildschirm Diagnoseabläufe vermitteln.


Die Möglichkeit der Ablage von Pads und kabelverbundenen Sonden befindet sich jeweils an den Seiten des Wagens, und auf der Vorderseite findet sich zudem eine Waage. Das Verwenden von Multiplex in Therapiegerätewägen ist neu und eignet sich aufgrund seiner formschönen Anmutung gut für diese Anwendung. 

Das Melaminbeschichtete Multiplex kann einfach gereinigt werden und verhindert durch die geschlossene Bauweise das Eindringen von Gels und Cremes.

Medizinischer Gerätewagen Skizze